Eine Augenoperation mit Femto Lasik

Bei dieser Art, sich die Augen Lasern zu lassen,  kommt ein Kaltlichtlaser, ein so genannter „Excimer-Laser“ zum Einsatz, durch den die Hornhaut noch schonender abgetragen werden kann, als man es noch vor 20 Jahren ohne Lasik tat. Besonders die Fortschritte der Kommission Refraktive Chirurgie der letzten Jahre und deren wissenschaftliche Anerkennung  beeindrucken zutiefst, so dass man oft nicht lange überlegen muss, ob man sich einer derartigen Augenoperation unterziehen soll oder nicht.

Das Risiko für Augen lasern ist sehr gering, besonders bei einer Femto Lasik, es sind nämlich nur 0,5 %. Genauso hoch, beziehungsweise niedrig ist das Risiko, wenn man Kontaktlinsen im Auge trägt. Das Ziel des Eingriffes ist es, nicht mehr unter derartig starker Kurzsichtigkeit zu leiden. Immerhin muss mehr als zwei Drittel nach der Laser-OP keine Brille oder Kontaktlinsen mehr tragen.

Es ist die Aufgabe des Arztes, den Patienten über sämtliche Funktionen des Auges im Genauen aufzuklären, vor allem darüber, dass das Auge eigentlich nur die Aufgabe hat, Flächen, Farben und Bewegungen zu sehen. Eigentlich ist es die Leistung des Gehirnes, diese Informationen zu verarbeiten und das Gesehene zu erkennen. Bekannte Muster aus Erfahrungen werden verglichen und dann erst kann man wirklich davon sprechen, zu sehen.

Die meisten Brillenträger haben sich über die Jahre hinweg damit abgefunden, mit der Brille im Alltag zurechtzukommen. Zwar ist man beim ersten Mal nicht wirklich erfreut, wenn man sein Spiegelbild damit betrachtet, doch es wird zur Gewohnheit. Unangenehm wird es dann, wenn man die Brille ständig irgendwo liegen lässt und vergisst. Ist man sehr kurzsichtig oder weitsichtig, wird das letztlich im Führerschein eingetragen. Viele Menschen vertragen keine Kontaktlinsen, weil sie sehr störend im Auge empfunden werden. Oft sind rote Augen die Folge oder ein permanentes Gefühl der Reizung. Auch das ist für viele Menschen ein Grund, sich für die neue Operationstechnik des Augen laserns zu entscheiden.

Will man sich die Augen lasern lassen und unterzieht sich einer Operation, so sind die Erwartungen in vielen Fällen groß – das mit Recht jedoch herrscht oft eine übertriebene Angst vor, das Augenlicht durch diverse Fehler zu verlieren, was aber kein Aspekt ist. Deshalb ist man dazu übergegangen, das intensive Gespräch mit dem Patienten vor der Operation aufzusuchen, um sämtliche Zweifel und Bedenken aus der Welt zu schaffen. Es ist ganz natürlich, sich darüber Gedanken zu machen, bevor man sich als Patient einer solchen Operation am Auge unterzieht. Im Gespräch mit wird der Patient über die diversen Methoden der Behandlung aufgeklärt und informiert und lässt sich somit auch über das Risiko bewusst.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.